Frohe Weihnachten!

Liebe Deutschlerner! 

Wir wünschen euch frohe Weihnachten, erholsame Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Danke für eure Treue und auf eine gute Zusammenarbeit 2015!



Adventszeit in Deutschland

Die Adventszeit, die Vorbereitung auf Weihnachten ist für viele Menschen die schönste Zeit im Jahr. Der Name "Advent" stammt aus dem Lateinischen (adventus) und bedeutet übersetzt "Ankunft".

Es treibt der Wind im Winterwalde
Die Flockenherde wie ein Hirt,
Und manche Tanne ahnt, wie balde
Sie fromm und lichterheilig wird,
Und lauscht hinaus. Den weißen Wegen
Streckt sie die Zweige hin - bereit,
Und wehrt dem Wind und wächst entgegen
Der einen Nacht der Herrlichkeit.
                   Rainer Maria Rilke (1875-1926)



Schöne Seiten zur "Stillen Zeit".
http://blog.goethe.de/majstersztyk/archives/42-Zaehlen-wir-die-Tage-bis-Weihnachten-auch-im-DaF-Unterricht!.html
http://www.mompitz.de/mompitziger-adventskalender/



Meinungsaustausch ÖSD-Prüfung B2

Prüfungsvorbereitung ÖSD-Prüfung B2
Mündliche Prüfung
Aufgabe 3: Meinungsaustausch

Situation: Sie und Ihre Gesprächspartnerin/Ihr Gesprächspartner haben folgende Stellungnahmen zum Thema " Heiraten - ja oder nein?" gelesen und sollen nun darüber diskutieren. Erklären Sie zuerst genau, welcher Meinung Sie sich anschließen, und fragen Sie dann Ihre Gesprächspartnerin/ Ihren Gesprächspartner nach ihrer/seiner Position.

Versuchen Sie, Ihre Gesprächspartnerin/Ihren Gesprächspartner mit Argumenten zu überzeugen.

Sie haben für die 3 Teile der gesamten mündlichen Prüfung 15 Minuten Vorbereitungszeit. Gesamtdauer der mündliche Prüfung: 15-20 Minuten


          

 Unser Beispiel:


Reflexive Verben mit Dativ und Akkusativ

Wann sagt man: "Ich schminke mich" und wann "Ich schminke mir ..."?

Wenn dem Verb mit dem Reflexivpronomen ein Akkusativobjekt folgt, muss man das Reflexivpronomen in den Dativ setzen. Dann wird aus "mich" -> "mir".

Alles klar? Zum Testen gleich die Übungen machen!


Übung 2:

Reflexiv gebrauchte Verben

Die reflexiven Verben spielen in der deutschen Sprache eine wichtige Rolle.
Wir beginnen hier mit den reflexiv gebrauchten Verben, die reflexiv oder nicht reflexiv gebraucht, ihre Bedeutung nicht ändern.




Und jetzt die Übung dazu:

Zu Hause oder zuhause?


"Es ist nirgends besser als zu Hause."

Was ist der Unterschied zwischen "das Zuhause" - "zu Hause" - "nach Hause" - "von zu Hause" - "von zu Hause aus"?
Die Antworten darauf findest du in unserem Video.
Wie schreibt man es richtig: "zuhause" oder "zu Hause"? (Beides ist richtig) Und genauso: "nach Hause" oder "nachhause".

Übung:

Die Mittelmeerküche

In vielen Prüfungen geht es um das Thema "Ernährung".
Viele von euch kommen aus dem Mittelmeerraum und ihr solltet den Wortschatz "Mittelmeerküche" kennen und können.



Übung 1:




Übung 2:

Rotkäppchen (damit und um ... zu)


- "Ei, Großmutter, warum hast du so große Ohren?"
- "Damit ich dich besser hören kann."
- "Ei, Großmutter, warum hast du so große Augen?"
- "Damit ich dich besser sehen kann."
- "Ei, Großmutter, warum hast du so große Hände?"
- "Damit ich dich besser packen kann."
- "Aber, Großmutter, warum hast du so ein großes Maul?"
- "Damit ich dich besser fressen kann."




Übungen:

1) Finalsätze mit "damit" und "um... zu"
2) Traumurlaub (um ... zu)
3) Damit oder um ... zu?
4) Märchen - Rotkäppchen

Oktoberfest - Bayrisch für die Wiesn!

Hallo liebe Deutschlerner,

wir laden euch herzlich aufs Oktoberfest ein.

„No a Maß!“ 


Ihr kommt nicht aus Bayern? 
Schon vor dem ersten Bier fragt ihr euch: „Was reden die auf dem Oktoberfest eigentlich für eine Sprache?“

Wir helfen euch dabei, einiges davon zu verstehen:




Aktuelles auf der Wies'n: http://www.oktoberfest.de/de 

Übungen: 

1) Alltagsdeutsch von Deutsche Welle (Hörverstehen): Bier aus Bayern


Ja, nein, doch

Kommst du mit?
Gehen wir heute nicht ins Kino?
Noch ein Stück Kuchen?

Normalerweise hat man zwei Möglichkeiten, auf solche Fragen zu antworten. Auf Englisch zum Beispiel mit "yes" oder "no". Auf Deutsch sind es aber drei: ja, nein und doch.

Wann sagen wir was? Die Antwort findest du in unserem Video.


Beispiel:

1. (+) Schläfst du? (+) Ja, ich schlafe.
                             (-) Nein, ich schlafe nicht.

2. (-) Schläfst du nicht? (+) Doch, ich schlafe.
                                     (-) Nein, ich schlafe nicht.

Quelle: pixabay, 

Zertifikat B1 Goethe/ÖSD: Ein Thema präsentieren

Sprechen Teil 2 – Ein Thema präsentieren
Wir haben für euch als Beispiel das Thema: "Fremdsprachen schon im Kindergarten?" gewählt.


Und wie ist es in deinem Heimatland mit "Fremdsprachen schon im Kindergarten"?

Redemittel zum Zertifikat B1, Mündlicher Ausdruck, Teil 2

Folie 1: Thema, Inhalt, Struktur:

Meine Präsentation ist zu dem Thema: „ … “.
Das Thema meiner Präsentation lautet: „ … “
Mein Vortrag hat das Thema: „ … “.

Zuerst spreche ich über meine persönliche Erfahrung mit „ … “
Danach zeige ich einige Vor- und Nachteile von „ … “ auf und sage meine eigene Meinung dazu.
Anschließend sage ich noch etwas zur Situation von „ … “ in meinem Heimatland und komme dann zum Schluss.

Folie 2: Eigene Situation:

Ich persönlich …
Ich habe noch nie/schon oft …
Ich habe zwar keine persönlichen Erfahrungen zu diesem Thema, aber ein Freund von mir …

Folie 3: Situation im Heimatland, Beispiele:

In meiner Heimat/Griechenland ist die Situation so: …
Viele die meisten Griechen halten „ … „ für … .
Für die Griechen spielt dieses Thema eine wichtige Rolle.
In Griechenland ist es gewöhnlich so/üblich, dass …

Folie 4: Vor- und Nachteile, meine Meinung:

Einerseits …, andererseits …
Auf der einen Seite …, auf der anderen Seite …
„ … „ hat zwar einige Vorteile, aber auch einige Nachteile.
Meiner Meinung nach ist/sind …
Ich finde/glaube/denke (deshalb), dass …
Ich würde (also) sagen, …

Folie 5: Abschluss & Dank:

Mein Vortrag ist jetzt zu Ende
Jetzt bin ich am Ende meines Vortrags
Und ich bedanke mich fürs Zuhören/für Ihre Aufmerksamkeit
Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.


Konjunktiv II in der Vergangenheit

Konjunktiv II verwenden wir hauptsächlich, wenn wir uns etwas vorstellen oder wünschen, das zurzeit nicht mehr möglich ist.
Wollen wir eine Situation in der Vergangenheit ausdrücken, verwenden wir die Konjunktivformen von sein oder haben + Partizip II.

Beispiele:

Ich hätte es machen können. (I could have done that)
Wenn er nur hier gewesen wäre. ( If only he had been here.)
Ich wünschte (wünsche), dass du mir das nicht erzählt hättest. (I wish that you hadn´t told me that)

Erklärungen im Video:


Übungen:






Konjunktiv II: hätte, wäre, würde


KONJUNKTIV

Was wäre das Leben ohne Träume, Wünsche,

                                              ohne hätte, wäre, würde?


Übungen:
http://LearningApps.org/view1097957

http://www.schubert-verlag.de/aufgaben/xg/xg10_03.htm

https://www.hueber.de/shared/uebungen/lagune/fset.php?Volume=3&Lection=1&Exercise=1&SubExercise=1&Kurs=&Page=&idonParam=

Goethe/ÖSD Zertifikat B1: Gemeinsam etwas planen

Sucht ihr noch Vorbereitungsmaterial für ZB1 Goethe/ÖSD? Bitte sehr.

Aufgabe mündlicher Ausdruck Teil 1:

Ihre Tochter heiratet. Sie möchten mit ihr die Hochzeit organisieren. Überlegen Sie mit  Ihrer Gesprächspartnerin, was zu tun ist und wer welche Aufgaben übernimmt. Sprechen Sie über folgende Punkte:
  • Wann?
  • Wo?
  • Wen einladen?
  • Einladungskarten 
  • Kleidung/Ringe
  • Fotos/Film

Und die Redemittel dazu:


Hochzeit in Deutschland

Was siehst du auf dem Bild?


Die Antwort findest du im Video.


Wortschatz üben


Und hier nochmal: Deutsch-Englisch:  http://quizlet.com/_r1bbf
Tolles Spiel zum Thema: Einladung zur Hochzeit
http://www.goethe.de/lrn/prj/wnd/deu/ezh/de10230382.htm

Stellenanzeigen



In der Zeitung stehen vier verschiedene Anzeigen.
Welche passt am besten zu Annas Profil?





Wenn du eine passende Stelle für Anna gefunden hast, versuche herauszubekommen, welche Infos die Anzeige enthält.
  • Name und Adresse des Unternehmens
  • Ansprechpartner für Bewerbungen
  • Bezeichnung des Berufs
  • Tätigkeiten/Aufgaben
  • Anforderungen, die Bewerber erfüllen müssen
  • Optionale Anforderungen (“Idealerweise…”)
  • Art der Bewerbung (schriftlich, E-Mail, online)
  • Bewerbungsfrist
Antwort: Anzeige 4

Jobsuche, Jobbörse, Bewerbungsmappe



Wortschatz:



Fragen:
1. Was sucht Anna?
2. Was liest Anna den ganzen Tag?
3. Was für eine Stelle möchte Anna? Und warum?  
4. Wie erfolgreich war Anna bisher mit der Jobsuche?  
5. Welche Möglichkeiten schlägt Maria ihr vor?
6. Was ist Annas Problem?  
7. Was muss man machen um eine Bewerbungsmappe zusammenzustellen?
8. Wo kann Anna Hilfe bekommen?
9. Was bietet die Bundesagentur für Arbeit an?  
10. Was muss man für die Bewerbung anerkennen lassen?
11. Warum braucht man und wo bekommt man eine deutschsprachige Zeugnisbewertung?

Fußballweltmeisterschaft 2014

Am 12. Juni beginnt die Fußball WM 2014 in Brasilien.

In unserem Video kommt ihr schon jetzt in Fußballweltmeisterschaftsstimmung und lernt dabei wichtige Fußballausdrücke, Fußballregeln, Kurioses, Fanartikel und ganz nebenbei etwas über zusammengesetzte Nomen.

Wir drücken ALLEN Mannschaften die Daumen!!!


„Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“  ist ein Zitat vom ersten deutschen Bundestrainer Sepp Herberger und bedeutet:
  • Die Mannschaft, die das Spiel soeben gewonnen hat, darf sich nicht lange ausruhen, sondern muss sich auf das nächste Spiel vorbereiten um ihre Fähigkeiten erneut zu beweisen.
  • Die Mannschaft, die das Spiel soeben verloren hat, hat im nächsten Spiel wieder eine Chance.
Übungen:
1) Fußballquiz (10 Fragen zum Video)
2) Wortschatz zum Thema Fußball (Niveau A2)

Und hier findet ihr weiteres interessantes Material zum Thema: WM 2014
http://www.4teachers.de/?action=tip_materials



Unser Weltmeisterschaftsball

Tag der Umwelt

Eine intakte Umwelt ist in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich. Die Vielfalt und die Gesundheit der Natur wird vor allem durch den Menschen selbst bedroht. Wir müssen uns darüber im Klaren sein, dass wir ein Teil der Natur sind und damit auch große Verantwortung tragen.

Aus diesem Grund wurde am 5. Juni 1972 der Weltumwelttag ins Leben gerufen – seit 1976 wird der Tag der Umwelt jedes Jahr auch in Deutschland begangen. Weltweit nehmen mehr als 100 Länder an dieser nachhaltigen Veranstaltung teil.

Am 5. Juni finden jedes Jahr international, so auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz, zahlreiche Veranstaltungen statt, die das Umweltbewusstsein stärken sollen. (http://www.tagderumwelt.com/)
Motto des Tages der Umwelt für 2014: Natur ganz nah - gut leben in der Stadt


Übung 1: Grammatik - wenn ... dann

Auf der Seite http://www.weupcycle.com/ werden täglich Produkte veröffentlicht, die aus Materialien und Objekten hergestellt wurden, die andere als wertlos erachten. Ziel war es 30 Tage lang schöne und nützliche Dinge zu schaffen. Daraus wurden drei wunderbare Jahre voller kreativer Ideen. Seht selbst!

Auf diesem Padlet findet ihr Videos und Kommentare von Schülern zum Thema:
"Was verbindest du mit dem Begriff Umwelt?"

Die deutsche Küche: multikulti, global und international

Die deutsche Küche im Wandel der Zeit

Tipp für Lehrer: Video als Diskussionsgrundlage mit Quiz und Weiterführung des Themas mit Hilfe von Glogster


Quiz zum Video

Flashcards zu Multi-Kulti-Küche: Deutsch-Russisch
Flashcards zu Multi-Kulti-Küche: Deutsch-Griechisch

Glogster von Patrycja Lorenz aus Kolumbien

Die Richtungsadverbien hin und her

Hin oder her?

Was man über Lokaladverbien wissen sollte:

Lokaladverbien (lokale Adverbien), auch Ortsadverbien (Adverbien des Ortes) genannt, geben eine Antwort auf die Fragen "wo", "wohin" und "woher". Dazu gehören auch die Richtungsadverbien "hin" und "her", die wir hier vorstellen.



hin: eine Bewegung vom Sprecher weg

her: eine Bewegung in Richtung des Sprechers


Übungen:
1) Hin oder her?
2) Ergänzen Sie – wenn nötig – „hin“ oder „her“!

Muttertag


Dein Feiertag

Niemand tat so viel für mich.
Kochen, waschen, Schularbeiten,
kein böses Wort in all den  Zeiten.
In allem, was ich bin und hab'
standest du mir bei mit Rat und Tat.
Heute ist DEIN Feiertag,
damit du siehst, wie ich dich mag!

Das Millionenquiz zum Muttertag!



Hier noch ein paar Bastelideen zum Muttertag für euch.
Weiterführende Literatur zum Thema "Hausfrau und Mutter".

Bildbeschreibung

Die Bildbeschreibung ist Teil vieler Prüfungen. So auch bei der ÖSD-Prüfung B2 Mittelstufe Deutsch.


Aufgabe 2 - Ein Bild/Foto beschreiben und interpretieren (ca. 5 Minuten)

Situation
: Sie bekommen bei der Prüfung drei Bilder vorgelegt. Wählen Sie eines aus (dafür bekommen Sie 20 Sekunden Zeit) und
• begründen Sie, warum Sie sich für dieses Bild entschieden haben (Tipp: Wählen Sie das Bild aus, zu dem Sie den größten Wortschatz haben!),
• beschreiben Sie das Bild und
• gehen Sie dann auf das Thema des Bildes ein: Was ist das Thema? Was sagt das Bild aus? Äußern Sie Ihre Meinung und Vermutung!

Wie beschreiben Sie am besten ein Bild? Hier ein paar Ratschläge:

  1. W-Wörter: wer, was, wann, wo, wie, warum, woher, wie viel, wohin...
  2. Präpositionen und Adverbien: 
    • in, an, auf, vor, hinter, neben, mit, 
    • links, rechts, oben, unten, 
    • im Vordergrund/Hintergrund...
  3. Assoziationen: 
    • ich denke,
    • ich glaube,
    • ich meine, 
    • ich assoziiere das Bild mit, 
    • vielleicht, wahrscheinlich, möglicherweise, vermutlich, 
    • es könnte ... sein, es erinnert mich an..., 
    • Auf den ersten Blick..., Es scheint ... zu sein, 
    • Es vermittelt mir den Eindruck, dass...
    • ... sieht aus wie / als ob...
    • ... kann mit ... verglichen werden
  4. Auf dem Bild ist / sind..., .. kann man ... sehen, Das Bild / das Foto / die Szene zeigt...

Und jetzt eine Übung für euch:

Je mehr desto besser!

Die Konjunktion "je" steht heute standardgemäß mit den Korrelaten (= Partnerwörtern) "umso" oder "desto":


Je länger man eine Sprache lernt, desto mehr Probleme tauchen auf.
Je weniger du redest, umso besser ist es.

Hier unser clip. Viel Spaß beim Anschauen!

Geburtstagsfeier in Deutschland

"An diesem Tag ist alles anders. Heute ist ein besonderer Tag! Heute gehen Wünsche in Erfüllung.
Auf den Tisch kommt nichts, was es alle Tage gibt, sondern das Lieblingsessen. Und nachmittags natürlich leckerer Kuchen. Freundinnen und Freunde kommen zu Besuch und bringen Geschenke mit. Heute ist alles anders - ausgelassener, fröhlicher, festlicher... 
Rund um die Uhr stehe ICH im Mittelpunkt: Ich feiere Geburtstag!" 
(Warum feiern wir Geburtstag?, Katja Herzke)


Übung in Learning Apps

ÖSD Prüfungen

Was ist das ÖSD?

ÖSD steht für Österreichisches Sprachdiplom Deutsch“ sowie für Österreich, Schweiz, Deutschland“. 
Die Namen der drei Länder weisen auf die plurizentrische Ausrichtung der Prüfung hin, also auf die Berücksichtigung der Standardvarianten in den drei deutschsprachigen Ländern. Es ist ein Testsystem für Deutsch als Fremdsprache mit 10 Prüfungen auf 6 verschiedenen Niveaus. Bei der Prüfung ist der kommunikative Aspekt sehr wichtig. 

Prüfungsziel

Für die ÖSD-Prüfung B2 Mittelstufe Deutsch sollten Kandidat/innen fähig sein, sich zu einem breiten Themenspektrum klar und detailliert auszudrücken und spontan und fließend ein normales Gespräch mit Muttersprachler/innen zu führen. Mit dieser Prüfung weisen Deutschlernende sprachliche Kompetenz in Kommunikationssituationen nach, die über den privaten Bereich hinaus in den (halb)öffentlichen sowie zum Teil beruflichen Bereich gehen. Im eigenen Spezialgebiet können bereits Texte zu Fachthemen verstanden werden.

Prüfungsteile

  • Leseverstehen

Anhand von vier Aufgaben wird das Verstehen unterschiedlicher authentischer Texte aus Österreich, Deutschland und der Schweiz in ihrer Gesamtaussage und in ihren Einzelinhalten überprüft.
Dauer: 90 Minuten

  • Hörverstehen

In zwei Aufgaben wird Global-, Detail- und selektives Verstehen standardsprachlich gesprochener authentischer Hörtexte aus Österreich, Deutschland und der Schweiz mit allgemeiner und gesellschaftsspezifischer Thematik überprüft.
Dauer: ca. 30 Minuten

  • Schreiben

Unter Verwendung mehrerer Vorgaben müssen zwei Texte (formelles E-Mail; Argumentation/ Meinungsäußerung) verfasst werden, die mittels festgelegter Kriterien beurteilt werden.
Dauer: 90 Minuten

  • Sprechen

Die Prüfung umfasst drei Aufgaben: ein Informationsgespräch, eine Bildbesprechung und eine Diskussion. Das Prüfungsgespräch wird nach festgelegten Kriterien beurteilt.
Dauer: 15-20 Minuten


Prüfungsorte

Die ÖSD-Prüfungen werden weltweit an lizenzierten ÖSD-Prüfungszentren kursunabhängig durchgeführt.
(http://www.osd.at/)

Deutsch global bietet auch Vorbereitungskurse an, in denen Sie die Prüfungen kennen lernen können und Hilfe bei der Vorbereitung bekommen.

Lektion 10. Zusammengesetzte Substantive zum Wortfeld "Zeit"

Wir haben für euch einen Wortigel zum Thema "Zeit" vorbereitet.


Und dazu natürlich passende Sätze geschrieben. Schaut euch den Film an!:


Jetzt kannst du auch eine interaktiveÜbung machen.