Eine offizielle E-Mail schreiben

Prüfungsvorbereitung Zertifikat B1 ÖSD/Goethe
Schriftlicher Teil, Aufgabe 3


Nützliche Ausdrücke für: Schreiben, Aufgabe 3,  ZB1 Goethe/ÖSD


Sich entschuldigen:
Es tut mir wirklich sehr leid, dass… / aber …
Ich möchte mich dafür entschuldigen, dass …


Mit einem Termin einverstanden sein:

Der Termin, den Sie vorschlagen, passt mir sehr gut.
Mit dem Termin gibt es kein Problem. Das klappt.

Einen Termin absagen und erklären, warum es nicht geht:

Am … um … Uhr kann ich leider nicht, denn/weil/da …
Mit dem/der …klappt es leider nicht. Ich muss dann nämlich unbedingt …

Einen neuen Termin vorschlagen:

Könnten wir uns vielleicht am … um … Uhr treffen?
Wäre es Ihnen recht, wenn ich morgen um … Uhr komme?

Um einen neuen Termin bitten:

Könnten Sie mir bitte sagen, ob es Ihnen … passt?
Könnten Sie mir bitte einen neuen Termin für … geben?

Jemandem für etwas danken:

Ich möchte mich für die Einladung/ Ihre Hilfe etc. bedanken
Vielen Dank für …/ dafür, dass …



Ein Problem anführen:

Mein Problem ist, dass …
Ich habe folgendes Problem: …/ Die Situation ist die: …

Um weitere Informationen über etwas bitten:

Könnten Sie mir bitte noch weitere Informationen zu … mitteilen?
Ich hätte noch eine Frage: …

Infinitivsätze mit oder ohne zu

Wann benutzt man Infinitivsätze mit und wann ohne "zu"?



Wichtige Verben, die einen Infinitivsatz einleiten:

an/bieten, an/fangen, auf/hören, beginnen, beabsichtigen, behaupten, beschließen, glauben, hoffen, lernen,  planen,  vor/haben, vergessen, versprechen, versuchen, vor/ziehen

Wichtige Adjektive und Partizipien, die einen Infinitivsatz einleiten:

bereit sein zu, entschlossen sein, erlaubt sein, erstaunt sein über, falsch sein, gewohnt sein, gut sein, leicht sein, richtig sein, überzeugt sein von, verboten sein, wichtig sein

Wichtige Nomen, die einen Infinitivsatz einleiten:

die Absicht haben, Angst haben vor, eine Freude sein, Lust haben, ein Problem haben, Spaß haben, Zeit haben

Übungen:

1) Bilden Sie Infinitivsätze